Wir wünschen allen Fischerinnen und Fischer vom Baldeggersee eine gute Winterpause.

Hier die bereits wichtigsten Daten für die Saison 2024:

Generalversammlung - 12. April

Freundschaftsfischen - 21. September

Die Daten der anderen Anlässe findet ihr im Jahresprogramm.


Der letzte offizielle Anlass des Jahres war das Fischessen. Von den 70 Teilnehmern musste keiner hungrig nach Hause gehen und neben der Quantität stimmte auch die Qualität. Beim Ratespiel musste das Gewicht der Bachforelle geschätzt werden. Auf ein Gramm genau wurde das Gewicht der 1232 g schweren Forelle erraten. Für die letzten Tage der Saison wünschen wir Petri Heil, bevor es dann für die meisten in die Winterpause geht.


Freundschaftsfischen 2023

Der Sieger von 2022 gewinnt auch 2023 - Patrick Fischer gewinnt bei den Fischern. Den Moby Dick holt Miroslav Kostovic. Bei den Fischerinnen (Bild) gewinnt Alexandra Frick und den Moby Dick holt Zoé Nussbaumer. Bei den Jungfischern holt sich Denis Karicic den Sieg und Manuel Unternährer holt den Moby Dick. 

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Gästen für den Besuch.

Hier findest du die Fotos vom Anlass. 

 

 

 

Download
FF_Rangliste_2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 450.0 KB

Sonnenbarschfischen 2023

33 Angler nahmen am Anlass vom 9. September teil und versuchten für einmal, die kleinen Fische zu angeln – der Sonnenbarsch wird maximal 30 cm lang. In 3 Stunden Angelzeit wurden beachtliche 1402 Sonnenbarsche gefangen. Dies ist eine gewaltige Steigerung zum letzten Jahr, als 215 Fische gefangen wurden. Dieses Jahr fing alleine Patrick Fischer aus Meisterschwanden 143 Sonnenbarsche und hatte somit fast im Minutentakt einen Fisch am Haken. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Gratulation an Patrick!

Download
Rangliste Sonnenbarschfischen 2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 226.0 KB

Am 8. Juli waren wir bei unseren Kollegen vom Fischerverein Sempachersee eingeladen. Obwohl das Wetter sich nicht von seiner besten Seite zeigte und auch die erwarteten Fänge ausblieben, war es ein sehr gelungener Anlass. Nach dem gemeinsamen Angeln auf den Booten, genossen die Teilnehmer einen Apéro im Fischerhüttli Nottwil. Dabei offerierte unser Präsident einen geräucherten Wels. Anschliessend wurden die Teilnehmer mit einem schmackhaften Mittagessen verwöhnt.

Vielen Dank an unsere Kollegen vom Sempachersee für die Einladung.  


Am 6. Mai trafen sich die Mitglieder des SFVB zum Eröffnungsfischen an Baldeggersee. Der Regen machte für einmal Pause, sodass ein gemütliches Beisammensein im Freien möglich war. Festwirt Ruedi sorgte für das leibliche wohl der Fischer.

Der nächste Anlass findet am 8. Juli statt, dann sind wir zu Gast am Sempachersee.


Am Jungfischerkurs vom 29. April durften die angehenden Angler bereits ihr Glück versuchen. Die 16 TeilnehmerInnen konnten bei passablem Wetter viel vom Wissen der erfahrenen Instruktoren profitieren. Immerhin 2 Egli und eine Rotfeder wurden gefangen. Hier die restlichen Bilder vom Anlass. 


Das Freundschaftsfischen 2022 gehört bereits wieder der Vergangenheit an. Petrus prüfte dieses Jahr die Wetterfestigkeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es regnete den ganzen Morgen - mal mehr, mal weniger. Trotz des Regens, war aber eine solide Teilnehmerzahl zu verzeichnen. Verglichen mit den letzten Jahren, waren die Fänge dieses Jahr sehr gut. Es wurden einige Hechte gefangen, massive Egli und grosse Brachsmen. 

Bei den Herren holte Guido Setz den Moby Dick des Tages, einen Hecht mit 92 cm Länge. Den ersten Rang holte sich Patrick Fischer, äusserst knapp vor Rene Stocker und Aleksandar Andric.

Bei den Jungfischern holte sich Nico Reinert den Moby Dick Preis, Pierre Bregenzer holte sich den Tagessieg vor Nik Leisibach und Joris Graf.

Bei den Frauen sicherte sich Zoe Nussbaumer den Moby Dick Preis, Alexandra Affolter gewann vor Rita Jenni-Erni und Sandra Blättler.

Download
Rangliste 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 432.5 KB

 

Sonnenbarschfischen 2022

Am 27. August fand in Baldegg das erste Sonnenbarschfischen des Vereins statt. Bei schönem Wetter waren erfreuliche 28 Teilnehmer zu verzeichnen. Hier die ersten fünf Plätze, welche jeweils einen Gutschein für das Badirestaurant erhielten:

 

1. Beat Hurni - 24 Sonnenbarsche

2. Fabian Rüttimann - 22 Sonnenbarsche

3. Manuel Chassot - 21 Sonnenbarsche

4. Dominik Schulz - 20 Sonnenbarsche

5. Fabian Zimmermann - 19 Sonnenbarsche

Vielen Dank an den Badiwirt Peter für das Sponsoren des ersten Preises!

 

Nun freuen wir uns auf den grössten Anlass der Saison, das Freundschaftsfischen.

Download
Rangliste Sonnenbarschfischen 22.pdf
Adobe Acrobat Dokument 29.8 KB

Bereits haben wir die ersten zwei Anlässe des Vereinsjahres 2022 hinter uns. Im Jungfischerkurs konnten die angehenden Anglerinnen und Angler vom Wissen der erfahrenen Angler profitieren und haben viel über die einheimischen Fische gelernt.

Bereits eine Woche früher fand die traditionelle Uferreinigung statt. Dieses Jahr wurden wieder die Taucher eigesetzt, um den Seegrund in der Badi Baldegg zu säubern.

Fotos zu den beiden Anlässen gibt es in der Fotogalerie.

 


Beim Freundschaftsfischen 2021 gab es erstmals eine eigene Frauenkategorie. Karin Affolter machte den grössten Fang des Tages bei den Frauen. Den ersten Siegerpokal in dieser Kategorie holt holte sich Rita Jenni, vor Alexandra Affolter und Endrita Kadrig.

Herzlichen Glückwunsch!

Bei den Jungfischern holte sich Manuel Fracchiella den Moby Dick-Preis und Maurice Keller den Siegerpokal.

Bei den Fischern holte sich Rene Stocker den Moby Dick-Preis und Miroslav Kostovic den Siegerpokal.

Besten Dank allen Sponsoren, Teilnehmern, Besuchern und Helfer, die zu diesem gelungenen Anlass beigetragen haben!

 

 

Download
Ranglisten FF 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 194.1 KB

Der Ausflug 2021 war eine wunderschöne Wanderung von der Älggialp zum Seefeldsee und zurück. Auf den knapp 3 km und 200 hm kamen einige ganz schön ins Schwitzen. Den ganzen Tag konnten wir dann den schönen Tag am See geniessen und uns am mitgebrachten festen und flüssigen Proviant erfreuen.

Ach Ja, gefischt wurde auch. Sogar intensiv und mit grosser Motivation. Die Fische wussten das aber nicht zu schätzen und interessierten sich nicht wirklich für unsere Köder. So wurde an diesem Tag nur gerade ein einziger Fisch gefangen. Als mögliche Erklärung für die schlechte Statistik wurde die darauffolgende Vollmondnacht genannt. Offenbar beissen die Fische dann besonders schlecht. Vielleicht sollte das bei der Planung für den nächsten Ausflug berücksichtigt werden.